Home

Netzneutralität Schweiz

Am 1. Januar 2021 tritt das neue Fernmeldegesetz in Kraft. Damit wird auch die Netzneutralität, wofür wir uns viele Jahre eingesetzt haben, in der Schweiz gesetzlich vorgeschrieben. Unter anderem der wirtschaftlichen Diskriminierung, wie sie durch die Mobilfunk-Provider in der Schweiz praktiziert wurde und teilweise auch noch wird, wird damit ein Riegel geschoben Seit 1.1.2021 ist das Offene Internet in der Schweiz in Artikel 12e des Fernmeldegesetzes (FMG) geregelt.. Details dazu bestimmt Artikel 10f der Verordnung über Fernmeldedienste (FDV).. Von Oktober 2013 bis Oktober 2014 hat eine Arbeitsgruppe des Bundes mit verschiedenen Interessenvertretern und Fachleuten Grundlagen zur Diskussion der Netzneutralität erarbeitet Seit über fünf Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Netzneutralität. Nun hat das Parlament einer entsprechenden gesetzlichen Regelung zugestimmt. Auch wenn das Gesetz im Detail noch hätte strenger sein können, so erhält die Schweiz dennoch eine klar festgeschriebene Netzneutralität. Was im Oktober 2013 mit einer Arbeitsgruppe ihren Anfan Was die Netzneutralität angeht, unterscheidet sich die Situation in der Schweiz in einem Punkt grundlegend von der in den USA: Während Schweizer Kunden in der Regel zwischen mehreren Internet. In der Schweiz wird die Netzneutralität - endlich! - gesetzlich verankert. Am 7. März 2019 stimmte der Ständerat dem neuen Artikel 12e mit dem Titel «Offenes Internet» im revidierten Fernmeldegesetz (FMG) zu.. Die Zustimmung erfolgte, nachdem der Nationalrat auf «totale Netzneutralität» - so der zuständige Kommissionssprecher Claude Janiak bei der Differenzbereinigung im.

Willkommen bei der Schlichtungsstelle Netzneutralität. Die Schlichtungsstelle vermittelt bei Streitigkeiten zwischen Kunden und Netzbetreibern betreffend einer Verletzung der Netzneutralität. Konsumentinnen und Konsumenten sollen die Möglichkeit haben, Verletzungen der Verhaltensrichtlinien Netzneutralität, zu deren Einhaltung sich die Netzbetreiber verpflichtet haben, zu melden. Die. Netzneutralität ist der Grundsatz, dass Datenpakete im Internet gleichbehandelt übertragen werden sollen. Internetprovider wie Swisscom drängen jedoch seit Jahren auf das Zwei-Klassen-Internet.

Netzneutralität bezeichnet die Gleichbehandlung von Daten bei der Übertragung im Internet und den diskriminierungsfreien Zugang bei der Nutzung von Datennetzen. Netzneutrale Internetdienstanbieter behandeln alle Datenpakete bei der Übertragung gleich, unabhängig von Sender und Empfänger, dem Inhalt der Pakete und der Anwendung, die diese Pakete generiert hat Netzneutralität in der Schweiz schützen. 364 likes. Die Kampagne zum Schutz der Netzneutralität strebt die gesetzliche Verankerung der Netzneutralität in der Schweiz an: zum Schutz des offenen Internets Schweiz: Vorerst keine gesetzliche Netzneutralität Im Gegensatz zum Nationalrat will der Ständerat, die kleine Kammer des Schweizer Parlaments, die Netzneutralität nicht gesetzlich verankern NetzNeutralität - Schweiz Das Internet bietet eine Plattform, auf der jeder eine gleich laute Stimme hat bzw. die gleiche Chancen hat, viele Menschen zu erreichen! Zurzeit zählt im Internet nur die Idee, ist sie gut, kann man die Welt verändern, sei es mit einer Website oder mit einem Satz auf Twitter

Ab dem 1. Januar 2021 ist Netzneutralität gesetzlich ..

Die Digitale Gesellschaft oder kurz DigiGes, ist eine gemeinnützige Organisation in der Schweiz. Sie bezweckt den Erhalt und die Förderung einer freien, offenen und nachhaltigen digitalen Gesellschaft. Sie engagiert sich dafür insbesondere für den Schutz und die Verteidigung von Grund- und Menschenrechten im digitalen Raum, betreibt aber auch Konsumentenschutz Der Ständerat hat am 16.3.2015 die Motion 12.4212 von Balthasar Glättli zur gesetzlichen Verankerung der Netzneutralität mit 26 zu 17 Stimmen abgelehnt. Die Diskussion (vgl. Protokoll) war nicht sehr lang. Einige Gegner betonten einerseits (fälschlicherweise) es gebe keinen Verletzungen der Netzneutralität in der Schweiz.Sie stützten sich dabei auf die massgeschneiderte Netzneutralitäts. Schweizer Netzneutralität. In den USA und auch in der EU ist die Debatte über die Netzneutralität in vollem Gange. In der Schweiz erhitzt das Thema die Gemüter aber noch nicht. Betroffen sind allerdings fast alle, und es ist nicht in erster Linie ein technisches, sondern vor allem ein wirtschaftliches und politisches Problem. In der Schweiz gibt es nebst den Marktführern wie Bluewin. Schweizer Telekommunikationsunternehmen haben einen Verhaltenskodex zur Netzneutralität ausgearbeitet. Dieser sieht vor, dass Dienste im Internet nicht gesperrt werden sollen. Eine unterschiedliche Behandlung der Daten beim Transport soll derweil aber möglich bleiben. Während die Schweizer Politik derzeit noch über eine gesetzliche Regelung der Netzneutralität diskutiert, haben die. Erfahrungen mit Netzneutralität Der Ausschluss betrifft die Schweiz zum Beispiel beim Thema Netzneutralität. Derzeit arbeitet das Parlament in Bern an einer Formulierung, um die Netzneutralität.

Netzneutralität - hört sich nett an und könnte eigentlich in der Schweiz erfunden worden sein.Da muss man wohl dafür sein und eigentlich sollte man Balthasar Glättli also danken, dass er sich des Themas angenommen hat. Trotzdem, richtig glücklich bin auch ich nicht, so wie die Diskussion gerade läuft Während die USA die Regeln dazu kürzlich aufgehoben haben, geht die Schweiz in die andere Richtung: Die Fernmeldekommission des Nationalrats schlägt vor, die Netzneutralität im Gesetz zu. Schweizer ICT-Unternehmen schaffen Klarheit beim Thema Netzneutralität. Swisscom, Sunrise, upc cablecom, Orange und der Verband Swisscable haben einen entsprechenden Verhaltenskodex ausgearbeitet: Sie stehen gemeinsam ein für ein offenes Internet. Sie gründen zudem eine Schlichtungsstelle, der unabhängige Experten angehören sollen Ein Vorstoss zur gesetzlichen Verankerung der Netzneutralität in der Schweiz wurde 2015 vom Nationalrat abgelehnt. Firmen wie Swisscom, Sunrise, UPC Cablecom, Orange (heute Salt) und der Verband. Mo, 23. November 2020, Ralf Hersel. In der vergangenen Woche hat der Schweizer Bundesrat die Verordnungen zum Fernmeldegesetz verabschiedet. Damit tritt das revidierte Fernmeldegesetz am 1. Januar 2021 in Kraft. Die Schweiz erhält mit der Revision u.a. eine gesetzlich festgeschriebene Netzneutralität, für die der Verein Digitale Gesellschaft viele Jahre gekämpft haben

Offenes Internet/ Netzneutralität - Federal Counci

  1. Die Befürworter der Netzneutralität, die an diesem Bericht mitgearbeitet haben - unter anderem die Digitale Gesellschaft Schweiz, Asut, Switch und die Schweizerische Konsumentenstiftung.
  2. Die EU kennt seit 2009 Vorschriften zum Schutz der Netzneutralität. In der Schweiz hat sich der Bundesrat im Rahmen von zwei Evaluationen zum Fernmeldemarkt mit der Frage befasst und ist zum.
  3. Existiert denn im Moment überhaupt Netzneutralität in der Schweiz? Im Moment ist es nicht geregelt. Es hat aus unserer Sicht bereits Verletzungen der Netzneutralität gegeben. Lange war es technologisch nicht möglich, den Datentransfer im Internet nach Nutzungsart und Anbieter zu unterscheiden, heute wissen wir aber, dass es möglich ist. Wir beobachten aber keine grossen Probleme. Unsere.
  4. In zwei Evaluationen von 2010 und 2012 beschloss der Bundesrat, dass die Netzneutralität einer genaueren Prüfung bedarf. Für die Evaluation ist eine Arbeitsgruppe mehrmals zusammen gekommen und hat nun die Resultate in einem Bericht veröffentlicht. Der Nationalrat stimmte im Juni 2014 einer Motion zu, die die Netzneutralität in der Schweiz gesetzlich verankern will
  5. Dennoch ist Netzneutralität in Deutschland nicht explizit gesetzlich verankert, auf Stufe Verordnung sind die ISPs aber dazu aufgefordert das Prinzip zu beachten. Der Stand der Dinge in der Schweiz. Gemäss dem BAKOM werden die Entwicklungen im Ausland aufmerksam verfolgt. Auf die politische Agenda kam das Thema Netzneutralität freilich.
  6. In der Schweiz haben wir relativ wenig bekannte Verstösse gegen Netzneutralität. Es ist noch kein grosses Problem bei uns. Wir haben glücklicherweise eine Wettbewerbssituation, in der ein Infrastrukturwettbewerb herrscht. Es geht darum, wer die hohen Bandbreiten anbietet. In anderen Ländern, beispielsweise in Deutschland, ist es vielerorts nicht möglich, eine hohe Bandbreite zu erhalten.
  7. g und die teure Schweiz. Publiziert am 12/09/2013 von muck. In Deutschland kostet das Herunterladen von 500 Megabyte für Sunrise Kunden aus der Schweiz atemberaubende 7'500 Franken, via Swisscom 700 Franken, mit einer Lidl SIM-Karte zehn Euro und falls WLan vorhanden ist nichts. Die Schweizer-Kunden werden also richtiggehend Abgezockt. Nachdem sich die EU.

Die GEREK-Untersuchung zur gegenwärtigen Situation im Bereich der Netzneutralität zeigt die aktuellen Massnahmen zum Management des Transports von Datenverkehr im Internet (traffic management) auf. Sie basiert auf den Aussagen von 414 grossen Anbietern von Fernmeldediensten in Europa und der Schweiz. Die Mehrheit der Anbieter transportiert allen Datenverkehr gleich, unabhängig von seinem. Die Schweizer Internetprovider haben in dieser Woche ihre «Verhaltensrichtlinien zur Netzneutralität» erneuert.Dabei handelt es sich, wie schon bei der ersten Version der Richtlinien, um eine Mogelpackung: Sämtliche in der Schweiz heute vorkommenden Netzneutralitätsverletzungen können auch nach den neuen Richtlinien weiterhin stattfinden, und die Provider halten sich manche weitere. Semesterpaper, Zürcher Hochschule der Künste; Cast / Audiovisuelle Medie Ab Januar 2021 gelten die neuen Vorschriften im Schweizer Fernmeldegesetz (FMG-Revision). Zu den Kernanliegen der Teilrevision gehören die Stärkung des Konsumentenschutzes, der Kinder- und Jugendschutz, die grundsätzliche gesetzliche Verankerung der Netzneutralität, der beschränkte Zugang zur sog. letzten Meile bei Glasfaseranschlüssen sowie die Förderung des Wettbewerbs

Schweiz erhält gesetzlich festgeschriebene Netzneutralität

Die Schlacht um die Zukunft des Internets - Handelszeitung

FM1today - Schweiz: Interview zum Thema Netzneutralität. Von Sven Oliver Rüsche; In Medienspiegel; 0 Kommentar; Netzneutralität war bisher immer der Normalzustand. Ok, hin und wieder haben die Provider getrickst und meistens ihre eigenen Internetprojekte bevorzugt behandelt, aber trotzdem galt bisher immer die Gleichberechtigung der einzelnen Internetangebote. Ganz ohne Zollschranken. Netzneutralität bedeutet auch, uneingschränkter, selbständiger und unzensurierter Zugang zum Internet. Anhand der Vorlage «Geldspielgesetz» zeige ich auf, wie wichtig die Internet-Neutralität ist. Neues Geldspielgesetz. An und für sich ist das neue Geldspielgesetz kein reines IT-/Digitalisierungs-Thema. Die Umsetzung, beziehungsweise Sicherstellung jedoch schon: Den ausländischen.

Situation in der Schweiz. Motion Glättli: Auftrag an den Bundesrat, die Netzneutralität gesetzlich zu verankern. Wird vom Nationalrat mit 111 Ja-Stimmen zu 61 Nein-Stimmen angenommen (SVP hat zugestimmt - man munkelt, weil das Wort Neutralität darin enthalten ist). Im Ständerat wird derzeit eine Ablehnung erwartet Es gebe in der Schweiz keine Anzeichen, dass die Netzneutralität verletzt werde, sagte Bundesrätin Doris Leuthard im September 2017. Dies zeigt auch der aktuelle Jahresbericht 2017 der Schlichtungsstelle Netzneutralität: Sie wurde 2017 nur ein einziges Mal angerufen. Wir haben bei Rena Zulauf, Geschäftsführerin der Schlichtungsstelle Netzneutralität, nachgefragt Verhaltensrichtlinien Netzneutralität In der Schweiz existieren die sogenannten Verhaltensrichtlinien zur Netzneutralität.12 Dabei handelt es sich um ein Branchenabkommen, welches das Verhalten der Schweizer ISP in Bezug auf Netzneutralität regelt. Aufgrund der Verhaltensrichtlinien wurde ausserdem eine Schlichtungsstelle eingerichtet, an welche sich Kundinnen und Kunden bei. Hinter der Schweizer Grenze ist Netzneutralität seit 2015 im EU-Recht verankert, in den USA schafft Trump das unter Obama eingeführte Gesetz gerade wieder ab. In der Schweiz hat man bisher das Thema der Branche in Selbstregulierung überlassen: Swisscom, Sunrise, UPC, Salt und die Verbände Suissedigital und Asut haben sich selbst 2014 mit den «Verhaltensrichtlinien Netzneutralität» einen. Die Internetprovider haben zwar einen Verhaltenskodex, aber das Internet ist trotzdem nicht frei. Sie können theoretisch jede Webseite sperren oder Verlangsame

Rund um Schweizer Internet Service Provider: News und aktuelle Themen über Schweizer Internet Anbietern. EDÖB ewb ewz GGA Maur green.ch ImproWare In eigener Sache Init7 IWB Limelight Networks meifi.net mhs@internet Monzoon Netflix Netzneutralität OIZ Peering Quickline RKO Signal SAK Salt Sunrise Swisscable Swisscom Swiss Fibre Net TalkEasy TBS Strom AG Tele -Maladers UPC UPC Cablecom. In der Schweiz wehren sich die grossen Internetanbieter wie Swisscom, UPC Cablecom und Sunrise gegen ein Gesetz, das die Netzneutralität festschreibt. Im Herbst 2014 haben diese Provider einen. Open Hearing Netzneutralität, 7. März 2013 im Bundeshausorganisiert durch die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkei Mit unserem leistungsstarken Glasfaserkabelnetz versorgen wir bei UPC in der Schweiz über zwei Millionen Haushalte mit Internet, Fernsehen und Telefonie. Dabei ermöglichen wir flächendeckend schnellstes Internet von 1 Gbit/s - in der Stadt und auf dem Land. GLASFASERKABEL FÜR SCHNELLES INTERNET. Ermöglicht werden diese hohen Internetgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s durch unser hybrides. Der Nationalrat will die Anbieter dazu verpflichten. Er hat am Freitag eine Bestimmung zur Netzneutralität gutgeheissen. cash.ch, 28. September 2018 Die europäischen Regulierungsbehörden haben neue Leitlinien zur Netzneutralität vereinbart. Diese soll auch in 5G-Netzen unangetastet bleiben. Golem.de, 16. Juli 2020 Im Rechtsstreit zwischen der Telekom und der Bundesnetzagentur.

Man kann nur etwas abschaffen, was es vorher auch gab. Um die Netzneutralität war es vor ihrer Beseitigung durch die F.C.C. schon nicht gut bestellt. Die amerikanische Federal Communications Commission (F.C.C.) hat die aus der Obama-Zeit stammende Regelung zur net neutrality, zu Deutsch: Netzneutralität, abgeschafft. Diese sah folgende drei Punkte vor: Blocken: Es ist verboten, Zugriff. Die gesetzlich verankerte Netzneutralität bildet eine der Voraussetzungen für eine kulturell vielfältige, innovative, wettbewerbsorientierte und gerechte Schweiz. Die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit forderte unlängst die Sicherstellung der Netzneutralität. Hoffen wird, dass der Bundesrat und die anderen Parlamentarier dem. Christlichdemokratische Volkspartei der Schweiz Bekämpfer/in: Einreichungsdatum: 16.06.2017 Eingereicht im: Die Motion schlägt vor, das Prinzip der Netzneutralität in das Fernmeldegesetz aufzunehmen, ohne konkrete Rechte und Pflichten damit zu verbinden. Der Bundesrat gibt zu bedenken, dass Erlasstexte, welche keine konkreten Normen enthalten, nur dann sinnvoll sind, wenn sie, etwa als. Wie steht Init7 zur Netzneutralität? Init7 ist Verfechter von uneingeschränkter Netzneutralität. Wir sind überzeugt, dass es nicht Aufgabe des Providers ist, den Daten-Traffic seiner Kunden kommerziell oder technisch zu beeinflussen. Init7 befürwortet deshalb die gesetzliche Verankerung der Netzneutralität. Unsere Infrastruktur wird aber.

Der heute veröffentlichte Bericht des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) zur Netzneutralität, welcher die Ergebnisse der Diskussionen einer Arbeitsgruppe zusammenfasst, zeigt mit welcher Vehemenz die gossen Internet-Provider in der Schweiz wie Swisscom, Sunrise, Orange und UPC Cablecom versuchen eine gesetzliche Sicherstellung der Netzneutralität zu verhindern Ebenso sind in der Schweiz kürzlich Fälle aufgetreten, die bezüglich Netzneutralität Fragen aufwerfen. So gibt es ISP, welche die VoIP-Dienste (Voice over Internet Protocol) vertraglich limitieren. Ebenso kann es vorkommen, dass eigene Musik-Streaming-Dienste verglichen mit denjenigen von anderen Anbietern bevorzugt behandelt werden. Diese. Die Netzneutralität wird in der Schweiz seit Monaten diskutiert, diese Tage haben sich die Netzanbieter mit einem gemeinsamen Vorstoss zu Wort gemeldet, die Vertreter der Digitalen Gesellschaft haben dazu Stellung genommen.Ich bin kein Spezialist für Netzneutralität, sehe aber, dass es ein Thema ist, mit dem wir uns alle auseinandersetzen müssen

Netzneutralität - Schweizer Radio und Fernsehen (SRF

Der Bericht zur Arbeitsgruppe erläutert die Funktionsweise des Internet und stellt die Kernfragen der so genannten Netzneutralität dar. Er gibt einen Einblick in die Situation in der Schweiz und stellt Bezüge zur Entwicklung im Ausland her. Im Zentrum der Diskussion steht der Umstand, dass heute Daten im Internet in unterschiedlicher Qualität transportiert werden können. Kontrovers diskutiert wird die Frage, inwieweit es notwendig und zweckmässig ist, alle Daten gleich zu behandeln. Mai 2013 von grundrechte.ch ist «Netzneutralität und Internet-Governance - Diskriminierung, Blockierung, Zensur». Simon Schlauri definiert Netzneutralität in einem Interview vom 18. Mai 2012 kurz und bündig so: «Ganz einfach gesagt geht es darum, dass die Internetprovider die Daten, die sie übertragen, gleich behandeln. Insbesondere auch, dass in der Schweiz die Netzneutralität gesetzlich verankert wird, denn dies ist - wie wir in unseren ersten Bericht aufzeigen - noch nicht der Fall. über den Autor. teilen. Ihr Kommentar Antworten abbrechen. Name * Email * Website. Save my name, email, and website in this browser for the next time I comment. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Schweizer Provider waschen Netzneutralität grün. Schweizer Provider verpflichten sich per Verhaltenskodex zur Einhaltung der Netzneutralität. Das wird zumindest suggeriert. Dahinter steckt klassisches Greenwashing

Netzneutralität und offenes Internet werden Gesetz in der

Die grossen Netzbetreiber der Schweiz - Salt, Sunrise, Swisscom, upc cablecom sowie der Verband SUISSEDIGITAL haben ihre Verhaltensrichtlinien zur Netzneutralität überarbeitet und präzisiert Netzneutralität, Datenroaming und die teure Schweiz Publiziert am 12/09/2013 von muck In Deutschland kostet das Herunterladen von 500 Megabyte für Sunrise Kunden aus der Schweiz atemberaubende 7'500 Franken, via Swisscom 700 Franken, mit einer Lidl SIM-Karte zehn Euro und falls WLan vorhanden ist nichts Seit die USA die Netzneutralität abgeschafft haben, ist die Debatte über das freie Internet auch in der Schweiz entbrannt

Die Netzbetreiber der Schweiz verpflichten sich zu Netzneutralität, Routerfreiheit und gegen Internetsperren. Doch es gibt viele Ausnahmen Netzneutralität: ICT-Unternehmen garantieren offenes Internet Schweizer ICT-Unternehmen schaffen Klarheit beim Thema Netzneutralität

Willkommen bei der Schlichtungstelle Netzneutralität

Als Grundlage ihrer Arbeit dient der Verhaltenskodex Netzneutralität, der von Swisscom, Sunrise, Salt Mobile SA, upc cablecom und dem Verband Swisscable unterzeichnet wurde Die gesetzlich verankerte Netzneutralität soll dafür sorgen, dass der gesamte Internetverkehr ohne Diskriminierung, Störung oder Einschränkung abgewickelt wird, unabhängig von Sendern und. Schweizer Telekommunikationsunternehmen haben einen Verhaltenskodex zur Netzneutralität ausgearbeitet. Dieser sieht vor, dass Dienste im Internet nicht gesperrt werden sollen. Eine.

Der Schweizer Nationalrat, das Schweizer Parlament, hat die Bundesregierung der Schweiz - den Bundesrat - mit der Ausarbeitung einer gesetzlichen Regelung zur Netzneutralität beauftragt. Der Grünen-Abgeordnete Balthasar Glättli nannte die Netzneutraltät eine Grundbedingung des Internets, mit der die Informationsfreiheit gesichert werden könne. Die amtierende Medienministerin Doris. Der Selbstregulations-Kodex anderer Provider der Schweiz halten wir für ungenügend, mehr noch - er ist gefährlich. Er verkennt die Problematik und suggeriert, dass ein netzneutrales Verhalten mit den kommerziellen Interessen dieser Provider in Einklang zu bringen sei. Unserer Meinung nach ist dies nicht gegeben, wir halten den Selbstregulations-Kodex für Vernebelungs-Taktik

Netzneutralität: Parlament will kein Zwei-Klassen-Internet

Der Nationalrat will die Anbieter dazu verpflichten. Er hat am Freitag eine Bestimmung zur Netzneutralität gutgeheissen. cash.ch, 28. September 2018 Die europäischen Regulierungsbehörden haben neue Leitlinien zur Netzneutralität vereinbart. Diese soll auch in 5G-Netzen unangetastet bleiben. Golem.de, 16. Juli 202 Verschläft die Schweiz eine der grossen Zukunftsdebatten? Es ist zu befürchten. Ein allererstes und einziges Mal wurde die Netzneutralität bisher im Nationalratssaal zum Thema: In der Fragestunde des Nationalrats am 30. Mai 2012. Unterdessen wird die Debatte um die Netzneutralität in vielen Ländern intensiv geführt In der Schweiz gibt es noch keine gesetzliche Regelung zur Netzneutralität, die die Internet-Zugangsprovider daran hindern würde, ihre eigenen Produkte gegenüber denen, die im öffentlichen Internet angeboten werden, zu bevorzugen. Bisher wurde das auch nicht gemacht, haben die grossen Provider unisono behauptet. Das könnte sich nun mit Netflix sehr schnell ändern, denn nun geht es bei Swisscom und UPC-Cablecom erstmals ans eingemachte. Es ist darum höchste Zeit, dass die.

Nein zur «Selbstbestimmungsinitiative» - Digitale Gesellschaft

Netzneutralität - Wikipedi

  1. Während die Schweizer Politik derzeit noch über eine gesetzliche Regelung der Netzneutralität diskutiert, haben die Unternehmen Swisscom, Sunrise, upc cablecom, Orange und der Verband Swisscable nun selbst einen Vorstoss zur Klärung des Themas gewagt. Ein Verhaltenskodex soll Klarheit beim Thema Netzneutralität schaffen, wie die Swisscom am Freitag mitteilte
  2. Netzneutralität bedeutet, dass alle Daten beim Transport durch das Internet gleich behandelt werden, unabhängig von Absender, Empfänger, Dienst, Anwendung oder Inhalt. Technisch ist es heute aber möglich, dass Anbieter Daten im Internet beim Transport blockieren, verlangsamen oder nach Produkten unterscheiden. Keine Sperrung. Die Telekommunikationsunternehmen wollten mit ihrem.
  3. Netzneutralität und offenes Internet werden Gesetz in der Schweiz. 11. März 2019 • Rechtsanwalt Martin Steiger. In der Schweiz wird die Netzneutralität - endlich! - gesetzlich verankert. Am 7. März 2019 stimmte der Ständerat dem neuen Artikel 12e mit dem Titel «Offenes Internet» im revidierten Fernmeldegesetz (FMG) zu. Die Zustimmung.

Netzneutralität in der Schweiz schützen - Home Faceboo

  1. In der Schweiz sei die Netzneutralität in der Regel gewährleistest. Trotzdem müsse man die neuen Entwicklungen beobachten. So sei die Internationale Fernmeldeunion (ITU) - die zu den Vereinten Nationen gehört - dabei, auf Regierungsebene neue internationale Vorschriften zur Telekommunikation zu verhandeln
  2. Gegensätzliche Meinungen bestehen bei der Diskussion, wer und in welcher Form die Regeln für die Netzneutralität in der Schweiz aufstellen soll: Gesetze oder Selbstregulierung. Schloter votierte klar für die letztere Form. Auch Peter Grütter, Präsident ASUT, sprach sich gegen eine eine zu proaktive gesetzliche Regelung aus. Und letztere seien schwierig zu korrigieren. Zitat computerworld.
  3. Schweizer Telekommunikationsunternehmen haben einen Verhaltenskodex zur Netzneutralität ausgearbeitet. Dieser sieht vor, dass Dienste im Internet nicht gesperrt werden sollen

Schweiz: Vorerst keine gesetzliche Netzneutralität heise

---- Schweizer Provider waschen Netzneutralität grün // netzpolitik.org Kire (cc by-sa) Schweizer Provider verpflichten sich per Verhaltenskodex zur Einhaltung der Netzneutralität. Das wird zumindest suggeriert. Dahinter steckt klassisches Greenwashing. Auch in der Schweiz gibt es eine Debatte um Netzneutrailtät. Die großen Provider haben sich jetzt zusammengeschlossen und einen. Welche Auswirkungen hat dies für die Vereinigten Staaten und gibt es Folgen für die Schweiz? Was versteht man unter Netzneutralität? Beim Prinzip der Netzneutralität wird dafür gesorgt, dass alle Daten bei der Übertragung im Internet gleich behandelt werden und man Datennetze ohne Diskriminierung nutzen kann. Das bedeutet, dass alle Daten mit gleicher Geschwindigkeit und Qualität übertragen werden müssen. Dabei spielt es keine Rolle, wer der Sender oder Empfänger ist oder. Die Abschaffung der Netzneutralität gefährdet die Informationsfreiheit / Der Mensch im Wolf im Alpinen Museum / Radioblog: Altersvorsorge im Berner Stadtparlament Netzneutralität Die Datenmenge im Internet wächst rasant. ExpertInnen gehen davon aus, dass Internetnutzende Jahr für Jahr 20% mehr Traffic generieren. Telekommunikationsanbietende müssen also ihre Netz-Kapazitäten ständig. Die Motion 12.4212 zur gesetzlichen Verankerung der Netzneutralität kommt möglicherweise in der Sommersession 2014 zur Abstimmung im Nationalrat. Währenddem in der EU und in den USA Netzneutralität als Thema in der öffentlichen Debatte schon sehr präsent ist, können sich viele Menschen in der Schweiz kaum vorstellen, was sich hinter dem Begriff verbirgt

Die Schlichtungsstelle vermittelt bei Streitigkeiten zwischen Kundinnen und Kunden der Netzbetreiber betreffend die (Verletzung der) Branchenvereinbarung Netzneutralität.: Schlichtungspersone Die Telekommunikationsanbieter in der Schweiz wollen Klarheit in Sachen Netzneutralität schaffen und haben hierzu einen Verhaltenskodex ausgearbeitet. Die unterzeichnenden Unternehmen Swisscom. Grundsätzlich wären die angedachten Maßnahmen aus der Schweiz auch in Deutschland möglich. Die Netzneutralität, also die Gleichbehandlung aller Dienste im Internet, kann aufgehoben werden, um. Die politische Plattform für Schweizer Jugendliche Die Eidgenössische Jugendsession ist ein schweizweit anerkannter Anlass, welcher der Jugend in der Schweiz als wertvolle politische Plattform dient In der Schweiz ist die Netzneutralität ein ungeschriebenes Gesetz. Doch ohne eindeutige und präzise Gesetzgebung zu diesem Thema - selbst im Fernmeldegesetz (FMG) findet das Prinzip der Netzneutralität keine Erwähnung - sind die Internetnutzerinnen und -nutzer nicht vor Missbrauch geschützt, und der Verhaltenskodex der Telekomanbieter, der weder verbindlich noch komplett ist.

Diese Vergleiche können die Folgen von Einschränkungen der Netzneutralität zwar veranschaulichen, zur Begründung staatlicher Handlungspflichten erweisen sie sich aber als irreführend, wenn nicht sogar - aus Sicht derjenigen, die eine gesetzliche Fixierung (bzw. nunmehr die Ausfüllung des § 41a TKG) fordern - kontraproduktiv. Während bei der Verkehrs- und Schieneninfrastruktur. Unser Newsticker zum Thema Netzneutralität enthält aktuelle Nachrichten von heute Montag, dem 8. März 2021, gestern und dieser Woche. In unserem Nachrichtenticker können Sie live die neuesten Eilmeldungen auf Deutsch von Portalen, Zeitungen, Magazinen und Blogs lesen sowie nach älteren Meldungen suchen. Einen separaten RSS-Feed bieten wir nicht an. Dieser News-Ticker ist unser Newsfeed.

Günstige küchen

NetzNeutralität - Schweiz - KKTVCAM ANLEITUNGE

  1. Auch in diesem Jahr hat das berühmte Schweizer Medium Martin Zoller Prognosen zu den Brennpunkten des Globus abgegeben. Mittels Vision und einer Technik ähnlich wie Remote Viewing erhält er Bilder von künftigen Ereignissen und interpretiert diese anschließend. Seine Vorhersagen für 2021 : China Die bereits im letzten Jahr angekündigte chinesische Eroberung Europas wird weitergehen.
  2. Swisscom AG, Schweizer ICT-Unternehmen schaffen Klarheit beim Thema Netzneutralität. Swisscom, Sunrise, upc cablecom, Orange und de
  3. Netzneutralität als Grundlage für Informationsfreiheit: Diskussions- und Handlungsbedarf 2 Telekommarkt Schweiz 2015 | Einleitung. Referenten Alexander Etter, Geschäftsführer, InnoVeritas GmbH, Wettswil a.A. Eric Tveter, CEO der Regionalorgani-sation Österreich/Schweiz von Liberty Global und verantwortlich für upc cable-com und UPC Austria, Zürich Yves Zischek, Leiter Telecom, SBB AG.
  4. Netzneutralität; Risk Insurance; Digital Leadership. Enterprise 3.0; Digital Transformation; Digital Disruption; Digital Marketing; Digital Start-ups; Agile Management; User Centered Experience; Change Management; Anschrift. Pixel Plus AG Vulkanstrasse 110c CH-8048 Zürich. 044 730 86 87 [email protected] Impressum Datenschutzerklärung. Sitemap. Home; Digital Services. Laravel; DevOps.

Ende der Netzneutralität - «Das ist moderne Wegelagerei

  1. Alle Daten sollen bei der Übertragung im Internet gleich behandelt werden. Der Nationalrat will die Anbieter dazu verpflichten. Er hat am Freitag eine Bestimmung zur Netzneutralität gutgeheissen
  2. Netzneutralität bezeichnet die Neutralität des Netzes seinen zu transportierenden Inhalten gegenüber. Auch wenn YouTube bestimmte Nutzer von seinem Dienst oder seinen Inhalten ausschließt bleibt das zugrunde liegende Transportmedium Netz neutral seinen Inhalten gegenüber - oder eben auch nicht
  3. Derzeit sind mir in der Schweiz keine konkreten Bestrebungen bekannt, die Netzneutralität ins Gesetz zu schreiben. Das Bundesamt für Kommunikation BAKOM beschäftigt sich aber schon seit Jahren mit dem Thema Netzneutralität und überwacht die Entwicklung auf dem Markt. In einem Bericht zur Evaluation des Fernmeldemarkts vom März geht zudem auch der Bundesrat erstmals auf das Thema ein
  4. Schweizer ICT-Unternehmen schaffen Klarheit beim Thema Netzneutralität. Swisscom, Sunrise, upc cablecom, Orange und der Verband Swisscable haben einen entsprechenden Verhaltenskodex ausgearbeitet: Sie stehen gemeinsam ein für ein offenes Internet. Sie gründen zudem eine Schlichtungsstelle, der un..
Swiss ICT Symposium - computerworld
  • The Smiths Singles.
  • Unfall Mönchengladbach heute Hohenzollernstraße.
  • G13 Fassung 150cm.
  • Reims Hotel.
  • Urlaub Ferien Schulsekretärin.
  • Dr Spaleck.
  • Plastikkleber extra stark.
  • Zjs Nebenbestimmungen.
  • Rudern Corona.
  • Archiv Kirchenbücher.
  • PDF, EPUB reader.
  • Patagonien 1 Woche.
  • Sonnenuntergang teneriffa Dezember.
  • Smart Bracelet IP67 Anleitung DEUTSCH.
  • Superdry Sale 70.
  • FIFA 21 Weekend League Start.
  • Allianz gesetzliche Krankenversicherung.
  • VRidge 2.0 APK.
  • Grundstück Aschersleben.
  • WoW Classic DPS ranking AQ40.
  • Adjektive iSLCollective.
  • Arabische Heilkunde.
  • Randgruppe.
  • Eurobehälter gitter.
  • Ferienwohnung BAIS.
  • Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen Hanse Merkur.
  • Tyria Moore heute.
  • Zumba Durlach.
  • Endokrinologe Düsseldorf kassenpatient.
  • Libyen zwei Regierungen.
  • Prince Charming Ein Kuss mit Folgen.
  • Abschnitt.
  • Lohntabelle.
  • Schlauchhülsen Hochdruck.
  • Standort Instagram Profil.
  • Frauenfußball Deutschland Österreich.
  • Schachtabdeckung 1200x1200.
  • Abercrombie Parfum Authentic.
  • Töpferkurs Worms.
  • Verordnung (eu) 2015/847.
  • 0 Prozent Finanzierung OTTO.